Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

Vorlesewettbewerb der Sechstklässler

 

 

Am 6. Dezember 2018 durften die Sechstklässler wiedermal um die Wette lesen. Nach der Vorrunde, die im Klassenverband unter der Leitung der Deutschlehrer stattgefunden hatte, durften die Klassenbesten – Daniel Vlasenko (6a), Lena Schefler (6b), Alba Tahqi (6c) und Eqan Nasir (6d) – ihre Lesefertigkeiten vor einer kritischen Jury unter Beweis stellen. Diese bestand aus Frau Britz (pädagogische Mitarbeiterin), Frau Bruchof (Robert Krups‘ Enkelin und pensionierte Lehrerin), Frau Cornel (Vertreterin der Buchhandlung Wagner in Neuwied) sowie Herrn Spix (Mitglied des Verbandes der Deutschen Schriftsteller). Die Moderation des Vorlesewettbewerbs übernahm Frau Noll, die für die Fachkonferenz Deutsch an unserer Schule zuständig ist.

Zu den Aufgaben der Schüler gehörten die Präsentation eines vorbereiteten Textes sowie das Vorlesen einer unbekannten Lektüre, dabei ging es um die Weihnachtsgeschichten aus der Reihe „Schmökerbären“.

Mit Elan gaben alle Wettstreiter ihr Bestes und ließen jeden ihre Freude am Lesen spüren.  Zum Gewinner des diesjährigen Vorlesewettbewerbs wurde Eqan Nasir (6d) gekürt, der mit seiner Präsentation einer Passage aus dem Buch „Sherlock Holmes – Der Hund von Baskerville“ des Schriftstellers Arthur Conan Doyle alle Anwesenden beeindruckte. Um die Leseleistung aller Schüler zu würdigen, wurde weiter nicht abgestuft, so dass die anderen Teilnehmer den 2. Platz belegten. Nach der Bekanntgabe des Schulsiegers erhielt jeder Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Geschenk in Form eines Hörspiels, das vom Förderverein gestiftet worden war.

An alle Beteiligten, insbesondere an den Förderverein, der mit seiner Unterstützung bereits zahlreiche Schüleraktionen an unserer Schule ermöglicht hat, möchten wir in diesem Zusammenhang einen großen Dank richten.