Musikunterricht mal etwas anders

Musikunterricht mal etwas anders

Vor Kurzem besuchte die Klasse 8b der Robert-Krups-Schule Irlich mit ihrer Musiklehrerin Frau Schmidt und der Klassenleiterin Frau Thust die komische Oper „La Cenerentola“ von Rossini in einer sehr modernen Inszenierung des Theaters Koblenz.

Die Märchenvorlage von Aschenputtel und ihren Stiefschwestern wurde so abgewandelt, dass nicht die böse Stiefmutter, sondern der Stiefvater sein Unwesen treibt  und das Leben von Angelina, genannt Cenerentola, erschwert.  Der Stiefvater, der verarmte Don Magnifico, hofft, durch die Heirat einer seiner Töchter mit dem Prinzen Don Ramiro seinen Wohlstand zu retten. Aus diesem Grund verbietet er Cenerentola, auf den Ball zu gehen, auf dem der Prinz die zukünftige Prinzessin wählen und bekannt machen will. Durch den Rollentausch mit seinem Diener erkennt der Prinz den heimtückischen Plan des Stiefvaters und verliebt sich in Angelina. Wird Magnifico merken, dass er ausgetrickst wurde?

Diese Wendung sowie der „Hofstaat“, der als ein Tollhaus von Figuren aus der heutigen Zeit dargestellt wird, sorgten für Spannung und viele Lacher bei den Schülern und Schülerinnen der Klasse 8b. In einem Workshop hatten sie sich bereits im Vorfeld mit den Hauptfiguren der Oper beschäftigt. So gestaltete sich ihr erster „Opernbesuch“ von drei Stunde sehr kurzweilig, einige Schüler konnten sogar dem italienischen Text folgen, die anderen lasen gespannt die Übersetzung und alle lauschten fasziniert den ungewohnten Melodien.